Codequalität mit Code Contracts verbessern

Hinzugefügt am 21.01.2012
Beschreibung
Durch eine Implementierung des Konzepts Design by Contracts in .NET 4 steht eine Möglichkeit zur unterstützenden Programmierung zur Verfügung. Design by Contracts ist ein Konzept zur Definition von sogenannten Verträgen, die eine Richtlinie festlegen, um ein fehlerfreies Zusammenspiel zwischen einzelnen Komponenten einer Anwendung bereitzustellen. Dabei können Fehler schon zur Entwicklungszeit erkannt und behoben werden.
Hierfür existieren drei grundlegende Vertragsarten.
  1. Vorbedingungen
  2. Nachbedinungen
  3. Invarianten
Diese Verträge können durch den im .NET 4 hinzugefügten System.Diagnostics.Contracts-Namespace direkt in den Code eingearbeitet und mittels eines zusätzlichen Tools für statische und dynamische Codeanalyse untersucht werden. Dieses Tool kann auf der weiter unten angegebenen Webseite heruntergeladen werden. Zur Einführung in die Verwendung der Verträge gibt es einen 1-stündigen deutschen Webcast von Manfred Steyer. Ein Verweis zur Dokumentation des Namespaces auf die MSDN-Library ist ebenfalls nachfolgend zu finden.
Weiterführende Links
Letzte Prüfung der Links:

[1] - Stand: 21.01.2012 (http://msdn.microsoft.com/en-us/devlabs/dd491992)
[2] - Stand: 21.01.2012 (http://www.microsoft.com/germany/msdn/webcasts/library.aspx?id=1032465783)
[3] - Stand: 21.01.2012 (http://msdn.microsoft.com/de-de/library/system.diagnostics.contracts.aspx)